Havarie-Nr.  0171 991 2985

haus
001 klaeranlage-3 klaeranlage-4 team

Der Abwasserzweckverband „Wilischthal“ wurde im Jahr 1991 als kommunale Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet. Dem Verband wurde von seinen 4 Verbandsmitgliedern die hoheitliche Aufgabe der Abwasserentsorgung für zur Zeit ca. 15.800 Einwohner übertragen. Das Verbandsgebiet umfasst eine Fläche von rund 60 km².
Zur Erfüllung der übertragenen Aufgaben betreibt der Zweckverband ca. 6,5 km Abwasserdruckleitungen, 22 Pumpstationen, ca. 80 km Schmutz- bzw. Mischwasserkanal, ca. 40 km Regenwasserkanal sowie weitere Einrichtungen wie Regenrückhaltebecken, Regenüberläufe und Regenüberlaufbecken.
Die im Verbandsgebiet anfallenden Abwässer werden in der zentralen Kläranlage in Gelenau vollbiologisch gereinigt.

Der Abwasserzweckverband ist dafür verantwortlich, das gesamte Schmutz- und Niederschlagswasser im Verbandsgebiet schadlos zu entsorgen. Größtenteils wird das Abwasser in freiem Gefälle gesammelt und abgeleitet. In einigen Gebieten, wie z. B. der Ortslage Venusberg, müssen die Abwässer über Druckleitungen und Pumpstationen transportiert werden. Zentrales Ziel ist die Verbandskläranlage in Gelenau, sie ist derzeit für ca. 19.100 Einwohnergleichwerte ausgelegt.

Ein Prozessleitsystem steuert und überwacht alle wesentlichen Abläufe auf der Kläranlage. Die hohen Anforderungen an die Reinigungsleistung der zentralen Kläranlage, an den technischen Zustand des Sammlersystems und der Sonderbauwerke sowie an die Ordnungsmäßigkeit der Verwaltungsabläufe erfordern qualifiziertes und verantwortungsbewusstes Personal. Insgesamt 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für das gute und zuverlässige Funktionieren des Verbandes.

Insbesondere dieser Mannschaft ist es zu verdanken, dass der Verband seinem Auftrag bislang in hohem Maße gerecht werden konnte.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen